Pecha Kucha

Pecha Kucha

Acht künstlerische Projekte werden von den Künstlerinnen persönlich im Galvanohof präsentiert – jeder Beitrag dauert 6:40 Minuten.

Es ist uns eine große Freude, diese weltweit beliebte Vortragstechnik in Dresden wiederzubeleben. Nach dem Kick Off im Galvanohof sind in Kooperation mit der GEH8 und dem Zentralwerk weitere Pecha Kucha Nights am 9.9.2021 und 23.11.2021 geplant.

Der Eintritt ist frei, Spenden sind willkommen.

Pecha Kucha (japanisch „dauernd quatschend“, eingetragene Wortmarke) ist eine Vortragstechnik, bei der zu einem mündlichen Vortrag passende Bilder an die Wand projiziert werden. Jeder Vortrag dauert 6:40 Minuten. Im Anschluss an die Redebeiträge tauschen sich die Redner*innen mit dem Publikum an der Bar aus. Das Format wurde im Februar 2003 in Tokio von den Architekten Astrid Klein und Mark Dytham erstmals im Rahmen einer Designveranstaltung verwendet und ist inzwischen weltweit verbreitet. Nähere Infos: http://www.pechakucha.org/

Gefördert durch den Statdteilfonds Pieschen-Süd/Mickten aus Mitteln des Stadtbezirksbeirats Pieschen im Rahmen des Projekts „Zukunftsstadt Dresden“.

Zur Veranstaltung gibt es einen Live-Stream: https://youtu.be/TxHneCNChdk