Abklatsch

Abklatsch

In der Ausstellung Willi42, die Indianer und ich sind Bildbögen aus Papier zu sehen. Sie sind als Abklatsche von Steinritzungen auf einem Treidelpfad in Dresden entstanden. Schon die Archäologen des 19. Jahrhunderts verwendeten diese Technik um Keilinschriften auf den Felswänden der Sumerer zu kopieren. Dabei wurde mit einer weichen Bürste feuchtes Papier auf die Motive geklatscht.

Im Kurs wird diese Abformtechnik vermittelt. Spontane Materialcollagen, Ritzungen in Stein oder Holz und andere Oberflächen können Vorlagen für die eigenen Bildideen sein. Auch Motive vom Treidelweg stehen zur Verfügung.

Ist das Papier getrocknet, behält es die Formen und verwandelt die Motive in zarte Abbilder aus Relief, Licht und Schatten.

7 freie Plätze Teilnahme

Teilnahmegebühr: 25.00 EUR

EUR

Bitte füllen Sie alle mit * gekennzeichneten Felder aus.

Ihre Anmeldung ist verbindlich. Bezahlung per Überweisung erfolgt spätestens 14 Tage vor Kursbeginn. Zuzüglich zur Teilnahmegebühr fallen eventuell Kosten für Material oder die Nutzung von Werkzeug an.